(English version below)

Regelmäßige Besucher der Konzerte von Andrej Hermlins Swing Dance Band konnten in den letzten Jahren hautnah miterleben, wie rasant sich das Talent von David Hermlin entwickelt hat, dem Sohn des Bandleaders, der im August dieses Jahres volljährig geworden ist.

Bei den beiden Weihnachtskonzerten im Rahmen von The Orange Room bei JazzRadio im Ellington Hotel hat er mit starken Auftritten für Begeisterung gesorgt. Und das mit gerade einmal 18 Jahren.

Er singt, er tanzt, er spielt Schlagzeug und er dirigiert das von seinem Vater gegründete Orchester – eine musikalische Reminiszenz an die große Swing-Ära der 1930er und 40er Jahre – mit bemerkenswerter Lässigkeit. Der junge Mann ist in jeder Hinsicht selbst ein geborener Bandleader.

Unterstützt durch den mitreißenden Klang der hervorragenden Musiker hat David Hermlin die jeweils etwa 600 Zuschauer der ausverkauften Konzerte im Femina-Saal begeistert mit den winterlich-weihnachtlichen Highlights White Christmas, Santa Claus is Coming to Town, Winter Wonderland, I Saw Mommy Kissing Santa Claus, Let it Snow und mit (annähernd) sauber intonierter Beteiligung des gesamten Publikums, Jingle Bells.

Besondere Erwähnung verdient auch der Auftritt von Sängerin Anna Margolina mit vier Solostücken und einem Duett mit David Hermlin. Ihre Darbietung von Bei Mir Bist Du Schön war bezaubernd.

Seinen Vater am Flügel und seine Mutter Joyce im Publikum, den Auftritt aus der ersten Reihe filmend, erfährt David die Unterstützung seiner ganzen Familie. Er wiederum schätzt seine Fans und nimmt sich auch nach den langen Auftritten die Zeit, um mit Zuschauern zu reden.

Wie geht es also weiter mit diesem jungen Berliner Künstler?

Um es mit dem bekannten Lied zu sagen, He’s Got the Whole World in His Hands.

David Hermlin: from Minor to Major

One of the pleasures of seeing Andrej Hermlin’s Swing Dance Band perform in recent years has been to witness the surging talent of his son, David Hermlin, who reached adulthood in August this year.

He dominated with two powerful performances at these two Christmas concerts in JazzRadio’s The Orange Room at The Ellington Hotel. And he’s still only 18.
He sings, he dances, he plays the drums and on-stage he leads his father’s orchestra – itself a living tribute to the great Swing era of the 1930s and ’40s – with exceptional aplomb. Here is a young man born and raised to lead.

Backed by the sublime sound of these accomplished musicians, David Hermlin treated the sold-out 600-strong audiences to all the great season’s highlights – White Christmas, Winter Wonderland, Let It Snow, Santa Claus is Coming to Town, Santa Claus Got Stuck in The Chimney, I Saw Mommy Kissing Santa Claus, and, with (mostly) tuneful audience participation, Jingle Bells.

A special mention, too, for Anna Margolina, with four numbers of her own and a duet with David Hermlin. Her rendition of Bei Mir Bist Du Schön, was terrific.
With his father at the piano and his mother, Joyce, videoing the performance from the front row, David Hermlin can count on strong family support.

He also appreciates his fans, pausing to chat with audience members long after the performance.

So where next for this talented young Berlin artist?

To quote the old song, He’s Got The Whole World in His Hands.

Recent Posts