The Grandmaster von Wong Kar Wai eröffnet die 63. Berlinale

wingchun
08. Februar 2013

The Grandmaster ist bereits der zehnte Spielfilm von Kultregisseur Wong Kar Wai, schreibt Michaela Wagner, von der Berlinale 2013.. Er verfilmt hier die Lebensgeschichte von Yip Man (1893-1972), Meister der Kampfkunst ‘Wing Chun’ und Mentor von Bruce Lee, der  Martial Arts Legende. In den Hauptrollen Tony Leung, der schon bei fünf anderen Produktionen mit Wong Kar Wai zusammenarbeitete und Zhang Ziyi (Die Geisha, 2046). An diesem Projekt hat der Regisseur mehrere Jahre gearbeitet und auch seine Darsteller waren Extrembedingungen ausgesetzt, Tony Leung musste jeden Tag mehrere Stunden Kampfkunsttraining absolvieren.

Dieser Film trägt die typische Handschrift Wong Kar Wais: eine fesselnde Erzählweise, eindringliche Bilder, die teilweise sehr schnell und hart aufeinanderfolgen und in ihrer Brillanz berauschen. The Grandmaster ist kein typischer Kung-Fu Film mit endlosen Prügelszenen, sondern versucht zu vermitteln, dass Kung Fu etwas Traditionelles war, das viel mit Ehre, Ritualen und Philosophie zu tun hatte.

Wong Kar Wai ist in diesem Jahr auch Präsident der Berlinale Jury, die über die Gewinner der Goldenen und Silbernen Bären entscheidet; The Grandmaster läuft infolgedessen außer Konkurrenz.

Category: News