Jazz in den Ministergärten 2016

jazzministergaerten_edit
11. Oktober 2016

Am 14. Oktober ist es wieder soweit: In den Ministergärten in Berlin wird geswingt. Vier Landesvertretungen präsentieren Jazz aus ihrem jeweiligen Bundesland. Seien Sie live dabei und erleben Sie sechs Acts aus vier Bundesländern.

 

In den Ministergärten zwischen Potsdamer Platz und Brandenburger Tor residieren die Landesvertretungen verschiedener Bundesländer. Am 14. Oktober laden die “Botschaften” von Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig Holstein zu Jazz in den Ministergärten ein. Ab 19 Uhr spielen Jazzmusiker aus diesen vier Bundesländern live on stage.

Insgesamt werden sechs Interpreten auf den Bühnen der Landesvertretungen stehen. Neben der Livemusik werden die Bundesländer auch köstliche Speisen und erlesene Weinen aus ihrer Region zum Verzehr anbieten.

 

Niedersachsen

Niedersachsen wird bei diesem kleinen Jazzfestival vom Knut Richter Swingtett repräsentiert. Der in Hannover geborene Sänger und Gitarrist Knut Richter wird mit einer Allstar-Besetzung aus renommierten Jazz-Profis der deutschen Musiklandschaft auftreten. Gemeinsam werden sie Jazz-Klassiker sowie rare Swing- und Latin-Perlen darbieten.

Jazz in den Ministergärten 2016

Der Auftritt des Knut Richter Swingtett steht dabei im Zeichen des fünfzigjährigen Jubiläums des Jazz Club Hannover. In dieser legendären Spielstätte traten in den vergangenen Jahrzehnten bekannte Größen wie Louis Armstrong oder Duke Ellington auf. Im Geiste dieser Tradition werden Knut Richter und seine Mitmusiker ihre Leidenschaft für Rhythmik und Harmonien sowie die Lust am Combospiel und an der Improvisation zelebrieren.

Das Knut Richter Swingtett spielt um 19 Uhr, 21 Uhr und 23 Uhr in der Landesvertretung Niedersachsen.

 

Rheinland-Pfalz

Für Rheinland-Pfalz wird Haberecht 4 auf der Bühne stehen. Neben der Saxofonistin Kerstin Haberecht setzt sich das Quartett aus dem Pianisten Nicolas Hering, dem Bassisten Bastian Weinig und dem Schlagzeuger Mathis Grossmann zusammen.HABERECHT4

Haberecht 4 wissen mit Modern Jazz zu überzeugen und setzen vor allem auf die Eigenkompositionen ihrer Bandleaderin. Im Laufe ihrer Karriere waren sie für den Pfalzpreis 2014 nominiert und standen 2015 im Finale des Future Sounds Wettbewerb Leverkusen. Im September dieses Jahres erschien ihr Debütalbum “Essence”.

Haberecht 4 spielen um 20 Uhr und um 22 Uhr in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz.

 

Saarland

Das abgesehen von den Stadtstaaten kleinste Bundesland der Republik wartet bei Jazz in den Ministergärten 2016 mit den meisten Künstlern auf. Drei verschiedene Acts werden in der Landesvertretung des Saarlandes auftreten.Saarland foto und Info Hülsmann_Eriksen

Die Pianistin Julia Hülsmann wird zusammen mit der norwegischen Sängerin Torun Eriksen auf der Bühne stehen. Gemeinsam werden sie sich den Sonetten William Shakespeares widmen. Eriksens Stimme und Hülsmanns Klavierspiel werden dabei passgenau zu einer Einheit verschmelzen. Julia Hülsmann und Torun Eriksen spielen um 19 Uhr.

Saarland weinert8Das Synergy Duo Susan Weinert und Martin Weinert beschränken sich bei ihrem musikalischen Zwiegespräch auf eine Akustikgitarre und einen Bass. In 30 gemeinsamen Jahren absolvierten sie mehr als 3.000 Konzerte weltweit. Daneben hat Susan Weinert bereits zwölf Alben veröffentlicht. Susan Weinert und Martin Weinert spielen um 20.30 Uhr.

Als Quartett werden Julia Hülsmann, Torun Eriksen, Susan und Martin Weinert um 22 Uhr auftreten.JuttaBrandl_foto_Rolf Freiberger

Im Namen des Saarlandes wird zudem Jutta Brandl im Trio mit Martin Preiser und Hanns Höhn auf der Bühne stehen. Jutta Brandl kann mittlerweile auf eine 25-jährige Karriere als Jazzsängerin zurückblicken. Mit dem Pianisten Martin Preiser und dem Kontrabassisten Hanns Höhn spielt Jutta Brandl um 23.30 Uhr in der Landesvertretung des Saarlandes.

 

Schleswig-Holstein

Das nördlichste Bundesland wird musikalisch von Lene Krämer & Groove Guards vertreten. Sängerin Lene Krämer ist gebürtige Dänin und lebt seit ihrem 22. Lebensjahr in der Holsteinischen Schweiz. Ihre Gesangskarriere begann sie 1995. Seit 2006 ist sie mit dem Lena Krämer Duo und dem Lena Krämer Quartett erfolgreich im Jazz unterwegs.groove Guards Bild

Bei Jazz in den Ministergärten 2016 wird sie das Publikum mit dem neuformierten Quintett Groove Guards unterhalten. Dabei handelt es sich um hochkarätige und bekannte Musiker aus Schleswig-Holstein. Die Band setzt zusammen aus Axel Riemann am Klavier, Enzo Galli an der Gitarre, Dimitar Bonev am Bass, Jiri Halada am Saxofon und Peter Weise am Schlagzeug.

Das Sextett Lene Krämer & Groove Guards wird um 22 Uhr in der Landesvertretung Schleswig-Holstein spielen.

 

Jazz in den Ministergärten 2016 findet am kommenden Freitag, dem 14. Oktober ab 19 Uhr statt. In den Ministergärten 3-10, nahe S+U Potsdamer Platz oder U Mohrenstraße. Tickets kosten 24 EUR und sind ab sofort online erhältlich: https://www.xing-events.com/jazzindenministergaerten2016.html

Mehr Informationen finden Sie auf der offiziellen Homepage: http://www.jazzindenministergaerten.de/

Benny Krüger studierte Literatur und Philosophie in Hannover und Berlin.

Category: News