Gelernt ist gelernt

gelerntistgelernt

Chancen mit der Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen

Der Fachkräftemangel ist in Deutschland in einigen Branchen und Regionen schon deutlich spürbar. Eine Möglichkeit, diesem entgegenzuwirken, ist die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Von den Anerkennungsverfahren profitieren Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen: Ausländische Fachkräfte können ihre Arbeitskraft voll in Deutschland einbringen – und Betriebe können bei der Personalauswahl ausländische Qualifikationen besser mit dem deutschen Abschluss vergleichen und möglicherweise auch „schlummerndes Potenzial“ in ihrer Belegschaft entdecken.

Polnischer Elektromechaniker startet in Deutschland durch

Seit Mai 2012 lebt Łukasz Wesołowski (30) mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Deutschland. In seiner Heimat Polen hat Wesołowski eine vierjährige Ausbildung zum Elektromechaniker erfolgreich abgeschlossen und acht Jahre in seinem Beruf gearbeitet. Um in Deutschland bessere Chancen bei der Bewerbung zu haben, stellte er kurz nach seiner Ankunft in Deutschland bei der Handwerkskammer einen Antrag auf offizielle Anerkennung seines Berufsabschlusses.

Da es das Berufsbild des Elektromechanikers in Deutschland seit einigen Jahren nicht mehr gibt, konnte die Handwerkskammer Wesołowski nur eine Teilanerkennung ausstellen. Der heute 30-Jährige holte Teile der Ausbildung in einem Anpassungslehrgang mit begleitendem Sprach- und Lerntraining nach. Finanzielle Unterstützung erhielt er dabei vom Jobcenter. In seinem Job fühlt er sich sehr wohl und wird seiner Qualifikation entsprechend bezahlt.

„Das Anerkennungsverfahren hat sich wirklich gelohnt“, sagt Wesołowski. „Ich habe jetzt nicht mehr nur meine polnischen Zeugnisse, sondern ein Zertifikat, das mir schwarz auf weiß bescheinigt, dass mein gelernter Beruf gleichwertig ist.“

Antworten auf alle wichtigen Fragen rund um die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen gibt das Portal der Bundesregierung  „Anerkennung in Deutschland“. Die Website wird vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) herausgegeben und informiert in acht Sprachen, unter anderem auf Polnisch.

www.anerkennung-in-deutschland.de

Top im Job – auch in Deutschland

Wozu ist die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen notwendig? Und wie funktioniert das mit der Anerkennung überhaupt? Das erklärt kurz und anschaulich dieser rund zweieinhalbminütige Clip.