Berlin gehört Minami

10881609_10152555461028946_1044736441963330166_n
21. Dezember 2014

Es ist schwer, ein besseres Beispiel zu finden für das neue, internationale Gesicht des Jazz in Berlin. Minami Kayoko aus Osaka, Japan, plant ihr Debutalbum hier in Deutschlands Hauptstadt herauszubringen, ihr Zuhause in den letzten drei Jahren (schreibt Julian Allitt).

Aber dies hängt von dem Erfolg ihrer Crowdfunding Kampagne ab, die noch für zwei Wochen läuft und noch fehlen nur verlockende $7.000.

Jazzgesang ist nicht das einzige Talent der 34jährigen Minami. Sie tanzt Salsa auf professionellem Standard und ist eine exzellente Fussballerin, gut genug, um sich einen Platz in einem Berliner Amateurmännerteam zu sichern.

Ebenso ist sie Vegetarierin und aktive Tierschützerin – etwas, das sie in Angriff genommen hat wegen des tiefen Ekels über die Abschlachterei der Delphine in Japan. Sollte ihr Spendenaufruf Erfolg haben, plant Minami einige der Einnahmen, die ihr Album einbringt, Tierschutzorganisationen in Japan zu spenden.

Minami Kayokos Webseite mit Details zu ihrem Spendenaufruf für ihr Album ist:www.minamijazz.com

Category: News